Neuerscheinung: Publikation zu „Veranstaltungstechnik im Kontext von Corporate Events“

01.03.2017

Die Publikation "Veranstaltungstechnik im Kontext von Corporate Events" aus der Reihe MannheimerBeiträge zur Betriebswirtschaftslehre, zeigt erstmals die Verbindung von technischen Gewerken mitbetriebs- und kommunikationswirtschaftlichen Zielen auf.

Das von Prof. Dr. Michael Dinkel, Michael Schenk und Steffen Ronft herausgegebene Werk verstehtdas Event als ein multisensuales, unternehmerisches Kommunikationsinstrument. Alle eventimmanentenBestandteile sollen so ihren bestmöglichen Beitrag zur Vermittlung der Unternehmensinformationenleisten und zu einem gesamten, durchdachten Wirkungsgefüge kombiniert werden.

Die Schnittstelle für die zu vermittelnden Informationen sind bei der Live-Kommunikation alle Sinnesorganedes Menschen, welche die dargebotenen Informationen aus Umwelt aufnehmen und für die individuelleWahrnehmung übermitteln. Insbesondere das Sehen und Hören wird durch veranstaltungstechnischeGewerke proaktiv beeinflusst. Die Ausgabe wurde im Rahmen der epicto Video-Interaktion-Projektion-Tage Ende Januar der Öffentlichkeit vorgestellt und beinhaltet wissenschaftliche Arbeitenvon sowohl Professoren und Mitarbeitern der DHBW Mannheim wie auch verschiedener Wirtschaftsvertreteraus den Bereichen der Veranstaltungstechnik und des Eventmanagement.

Michael Dinkel, Steffen Ronft und Michael Schenk ordnen zunächst die Bedeutung der Veranstaltungstechnik als Instrument der Corporate Communication ein und arbeiten die tangierten Bereiche heraus.Sounddesigner Patrick Eckerlin befasst sich mit der Beschallung als auditiver Aspekt bei Veranstaltungenund Steffen Ronft sowie Dominik Rinnhofer erschließen die visuelle Wahrnehmung von Beleuchtungund Videomapping. Der Bedeutung der olfaktorischen Wahrnehmung bei Events gehen SteffenRonft und Elke Kies gemeinsam auf den Grund. Gerätegestützte Interaktionsmöglichkeiten wie Touchdisplaysund Gestenerkennung ermöglichen einen vereinfachten Informationstransfer zwischen Unternehmenund Veranstaltungsteilnehmern, mit welchen sich Sascha Reichel in diesem Band intensivbeschäftigt. Der abschließende Beitrag von Max Röhrich betrachtet die Kombination verschiedenerSinneswahrnehmungen in virtuellen Realitäten.

Die Reihe "Mannheimer Beiträge zur Betriebswirtschaftslehre" wird von Professoren der Fakultät fürWirtschaft der DHBW Mannheim herausgegeben und steht unter www.mke.dhbwmannheim.de/publikationen kostenfrei zum Download bereit. Interessenten an einem Print-Exemplarder Schriftenreihe wenden sich bitte direkt an Prof. Dr. Dinkel (dinkel(at)dhbw-mannheim.de).

Bibliografische Angaben: Dinkel, M., Schenk, M. & Ronft, S. (Hrsg.) (2017): Mannheimer Beiträge zurBetriebswirtschaftslehre. Veranstaltungstechnik im Kontext von Corporate Events. Mannheim. ISSN:1612-0817.

Die Herausgeber

Prof. Dr. Michael Dinkel ist Studiengangsleiter für Messe-, Kongress- & Eventmanagement an derDualen Hochschule Baden-Württemberg in Mannheim.

Michael Schenk ist Geschäftsführer der epicto GmbH, einem führenden Anbieter für VeranstaltungsundKonferenztechnik.

Steffen Ronft ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg inMannheim und Doktorand an der Technischen Universität Kaiserslautern im Bereich Wahrnehmungspsychologie.

Duale Hochschule Baden-Württemberg,
MannheimBWL - Messe-, Kongress- & Eventmanagement
Coblitzallee 1-9; 68163 Mannheim
Telefon: (0621) 4105 - 2258;
E-Mail: dinkel@dhbw-mannheim.de


<- Zurück zu: Newsübersicht