AWA Hotel setzt auf Teambuilding-Events

07.08.2020

Das Münchner AWA Hotel setzt schon jetzt auf einen Restart der Eventbranche und stärkt das Standbein Firmenevents durch eine Kooperation mit teamazing, einem Spezialisten für Teambuilding-Events

Die Eventbrache gehört mit zu den am schlimmsten von der Corona-Krise betroffenen Branchen. Damit einhergehend fehlen auch die entsprechenden Gäste in den Hotels. Insbesondere Cityhotels, bei denen Eventbesucher einen Großteil der Kunden ausmachen, sind davon betroffenen. Neben den Besuchern von Großevents bilden Firmenevents in vielen Hotels ein sicheres Standbein auf der Einnahmenseite und somit wird der Restart auch in diesem Bereich von den Hoteliers sehnsüchtig erwartet.

Teambuilding-Events bei Firmen immer beliebter

Der klassische Betriebsausflug, wie man ihn von früher kennt, hat heutzutage quasi ausgedient. Teambuilding-Events sind aktuell das Zauberwort. Ein Unternehmen, das sich auf diesen Bereich spezialisiert hat, ist das aus Österreich stammende und seit 2018 auch auf dem deutschen Markt agierende Unternehmen teamazing (eine Wortschöpfung aus Team und amazing). Hotels, die Eventräume für Firmenevents mit anbieten, können durch eine Kooperation mit teamazing zusätzliche Gäste gewinnen und somit zusätzlichen Umsatz generieren.

“Die Corona-Krise wird irgendwann vorbei sein und die Eventbranche wieder anlaufen. Durch die Kooperation mit teamazing wollen wir schon jetzt die Weichen für den Restart der Eventbranche stellen und unser Portfolio im Bereich der Firmenevents stärken”, so die AWA Hotel Geschäftsführerin Anita Wandinger.

 

[Bildnachweis: AWA Hotel]


<- Zurück zu: Newsübersicht