Networking auf B2B-Events

09.04.2019

Was bewegt Geschäftsleute dazu, Business Events zu besuchen? Werden viele nur von ihren Vorgesetzten dorthin geschickt, weil es gerade thematisch passt? Was ist der Grund für Geschäftsführer, Freiberufler und leitende Angestellte?

Diese entscheiden sich ja selbst dazu, teilweise mehrere Stunden Anreise auf sich zu nehmen, um eine Geschäftsveranstaltung zu besuchen.

In der Studie von congreet stellt sich heraus, dass es auf Business Events eben nicht nur um gutes, kostenloses Essen und informative Vorträge geht. Viel wichtiger sind dabei die zwischenmenschlichen Beziehungen, die in den Pausen entstehen.
Teilnehmer möchten interessante Gesprächspartner auf Veranstaltungen identifizieren, um Erfahrungen und Wissen aus ihrer Branche auszutauschen.

Die Vernetzung von Menschen wird von Jahr zu Jahr wichtiger. Denn wer über ein gutes berufliches Netzwerk verfügt, wird im Job erfolgreicher sein. Die richtigen Beziehungen verhelfen oft zu spannenden gemeinsamen Projekten oder Kooperationen. Manchmal ist es aber einfach nur der Austausch zu einem bestimmten Thema, der die entscheidende Idee oder Inspiration liefert.
Auch „Vitamin B“ wird jedem, der schon einmal einen Job gesucht hat, ein Begriff sein. Die richtigen Beziehungen erleichtern dem Bewerber die Jobsuche. Denn inzwischen setzen viele Entscheider eher auf eine gute Empfehlung, als auf ein sehr gutes Zeugnis. Beziehungen schaden eben nur dem, der keine hat.

B2B-Events als Chance für neue Kontakte

Dementsprechend ist es sehr wichtig, B2B-Events und Messen dafür zu nutzen, um neue Kontakte zu knüpfen und bestehende zu pflegen. Wie können Veranstalter dazu beitragen, dass sich die Teilnehmer untereinander noch leichter vernetzen können?
Für gutes Essen, die richtige Location und interessante Speaker ist meist gesorgt. Doch haben Sie als Veranstalter schon in Erwägung gezogen, ein ganz besonderes Networking-Erlebnis auf Ihrem Event zu schaffen?

Geben Sie Ihren Teilnehmern genug Zeit im Programm, um Kontakte zu knüpfen. Erweitern Sie beispielsweise Kaffeepausen auf 30 statt nur 15 Minuten oder planen Sie zusätzliche Networking-Pausen ein. Achten Sie auch bei der Wahl der Location darauf, dass auch das Umfeld passt. Eine Ecke mit Getränken und Sitzgelegenheiten zum Networking wird Ihre Gäste begeistern.

Event- und Networking-Apps als Unterstützung

Ein weites Instrument, um das Networking auf Ihrer Veranstaltung zu verbessern, sind Event-Apps. Neben Informationen zu Agenda und Speakern, bietet beispielsweise die Event-Networking-App congreet die Möglichkeit aus allen Eventteilnehmern wirklich spannende Kontakte herauszufiltern. Das ermöglicht das intelligente Business Matchmaking. Teilnehmer können ganz einfach ihre Interessen festlegen und schon werden auf Basis dessen interessante Kontakte vorgeschlagen. In der App können sie Kontakt untereinander aufnehmen und Termine für das Event vereinbaren. So können Teilnehmer sich schon vor der eigentlichen Veranstaltung intensiv auf andere Besucher vorbereiten und das Networking verbessern. Auf der Veranstaltung müssen sie keine Zeit mehr damit verschwenden, die richtigen Personen kennenzulernen, sondern wissen bereits, wer für ihr berufliches Netzwerk interessant ist.

Wer auf dem Event viele wertvolle Kontakte knüpfen kann, wird die Veranstaltung auch im Nachgang in positiver Erinnerung halten. Wie aus der congreet Studie hervorgeht, werden gute Vorträge und die passenden Rahmenbedingungen von den meisten Teilnehmern vorausgesetzt. Dass alles perfekt geplant ist, wird meist als selbstverständlich erachtet. Dementsprechend ist es für Eventveranstalter umso wichtiger, kreativ zu werden und die Teilnehmer auf eine alternative Weise zu begeistern. Warum dann nicht mit einer Event-Networking-App?

Wollen Sie mehr über die Event-Networking-App wissen? Hier wird alles deutlich erklärt.

 

Autor:

Julia Mühlegger

congreet GmbH

Email: j.muehlegger(at)congreet.com

Bildquelle: ©congreet GmbH


<- Zurück zu: Blog